Wettbewerbsinhalte, Fakten und Informationen

Sie haben ein neues Produkt, Verfahren oder eine Dienstleistung am Markt eingeführt? Sie haben Ihren Sitz in Anhalt-Bitterfeld oder Ihre Innovation wird im Landkreis umgesetzt?

Die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH lobt den Wettbewerb um die besten Innovationen im Landkreis im Wechsel mit dem Reiner-Lemoine-Gründerpreis Anhalt-Bitterfeld aus. Dabei werden wir von verschiedenen Institutionen tatkräftig unterstützt durch:

  • die Bereitstellung von Preisgeldern,
  • die Mitarbeit in der unabhängigen Jury sowie
  • durch Partnerschaften und Sponsoring.

Innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen oder besondere Marketingaktivitäten (z. B. neue Kooperations- oder Vertriebsmodelle) die zu marktrelevanten Ergebnissen führten oder führen werden, sollen prämiert und der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Im Jahr 2002 wurden erstmals Unternehmen im Bereich des heutigen Landkreises für Ihr besonders zukunftsorientiertes Engagement ausgezeichnet. Ein Visionär war auch der Namensgeber Reiner Lemoine (1949-2006), der sich als Pionier der erneuerbaren Energien verdient gemacht hat. Noch zu Lebzeiten gründete er die Reiner-Lemoine-Stiftung, die als Namensgeberin für die Wettbewerbe partnerschaftlich mit der EWG zusammenarbeitet. Seit dem Jahr 2014 wird der gemeinsame Preis des Landrates Anhalt-Bitterfeld und der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, der mit 5.000 Euro dotiert ist, mit einer besonderen Statuette ausgezeichnet, die von der Künstlerin Katja Neubert gestaltet wurde. Weitere Sonderpreise verschiedener Wettbewerbsunterstützer sind mit Preisgeldern zwischen 1.000 und 2.000 Euro dotiert.

Innovative Unternehmen und Gründer*innen aus Anhalt-Bitterfeld werden im Jahr 2021 wieder aufgerufen, sich am 10. Wettbewerb um die erfolgversprechendsten Innovationen im Landkreis zu bewerben. Teilnahmeunterlagen nimmt die EWG als Veranstalterin nach dem Wettbewerbsstart - der im Mai 2021 geplant ist - entgegen. Die Auswahl der Preisträger*innen erfolgt durch eine unabhängige Jury.

Einen Rückblick auf die ausgezeichneten Innovationen des Jahres 2018 befindet sich im Bericht zur Preisverleihung.